Immer auf die selbe Tour…

…..… seit wieviel Jahren machst du Urlaub in der Türkei? Immer wieder begegne Ich Urlaubern, die sich rühmen, schon jahrelang in der Türkei Urlaub zu machen und alles gesehen und gegessen haben, angeblich. Gehe ich näher darauf ein, kommt schnell dabei raus, dass dem gar nicht so ist.

Seit zwölf Jahren leben wir ohne Unterbrechung in Antalya.


 

99 Prozent der touristischen Touren, die angeboten werden kennen wir bedingt durch Kontakte und Arbeit für Reiseagenturen und Touranbietern. Tatsächlich gibt es einen seit Jahren etablierten Standard mit wenig bis keinen Neuigkeiten oder Alternativen im Tourbereich.

Allerdings steigt die Anzahl der Vermittler. Viele möchten am großen Tourismu-Kuchen mitessen. Inzwischen bietet jeder Taxistand Ausflüge an oder selbst Marktverkäufer sind Vermittler, Irgend jemand spricht dich auf der Straße an, sein Schwager würde wohl ganz tolleAusflüge mache, (…darf er das , der Schwager, überhaupt?) Das kann schon mal zu Problemen führen, wenn bei der Tour was schief geht. Wen will man dann zur Rechenschaft ziehen? Den Taxifahrer vom Taxistand? Den Tourveranstalter? Eine Schwierige Sache. Die Grauzonen sind ziemlich breit.

 

Es geht hauptsächlich um die lokalen Angebote. Natürlich gibt es wirklich tolle und interessante Möglichkeiten Touren zu unternehmen, die aber nicht oder kaum für den Pauschalurlauber in Frage kommen. Außerdem ist es eine völlig andere Art Urlaub zu machen. Dafür müssten sie, die Urlauber für einige Tage ihr geliebtes ‚All in‘ Hotel verlassen oder gänzlich darauf verzichten. Also kein Strand, kein Buffet, keine Bar, alles irgendwie anders- Alternativ Tourismus eben.


gif

„Hurra…endlich Urlaub „


Der große Teil urlaubsreifer Gäste landet im Tausendbettenbunker und teilt sich bis auf einige Ausnahmen, das tägliche Buffet, die Liegen am Pool und die Animatöre mit etlichen anderen Gästen. Und ja, die meisten Hotels sind schön im Sinne des Betrachters oder der Gäste.

Das übliche Tourangebot im Hotel, ist das gleiche, was auch die zahlreichen Straßenagentouren feilbieten. Und das hat sich seit Jahren nicht geändert.


Wie also findet der geneigte Gast, Urlauber, welcher alles zu kennen glaubt, alles schon gesehen hat, alles türkische schon gegessen hat, dann mal was Neues?

EIGENTLICH GAR NICHT! Wirklich nicht?


www.oncutrave.com


Doch es geht. Seit vielen Jahren ist ÖNCÜTRAVEL in jeder Saison ein Anbieter neuer Ideen, was Tagestouren angeht. Das weis ich, weil ich seit zwölf Jahren als Fotograf, Filmproduzent und Grafiker aber auch als Berater ÖNCÜTRAVEL kenne. UND NEIN ich bekomme für mein Statement kein Geld.

Öncütravel ist bei den großen Reiseagenturen als Tourunternehmen sehr gefragt. Das spricht für sich und hat Gründe, die auf der Hand liegen.


Natürlich sind im Portfolio von ÖNCÜTRAVEL auch die Klassiker präsent. Rafting, Jeep-Safarie, Perge-Aspendos , Pamukkale oder andere, die seit Jahren immer nach dem gleichen Muster ablaufen, sind nach wie vor beliebt.

Der Erstbesucher in der Türkei wird sich wohl darüber freuen, hat ja auch nichts gesehen. Und schon sind wir wieder beim Wiederholungstäter, ähm… Urlauber.

Atemberaubender Karacaören Stausee

Endlich komm ich dann mal auf den Punkt:

ÖNCÜTRAVEL hat ein Kleinod der Natur, eine Perle, aufgetan. Die „Perle Pisidiens“ . Pisidien, ein seit der frühen Antike bekannter und bewohnter, fruchtbarer Landstrich mit reicher Geschichte.


Hier wurde Anfang der KARACAÖREN Staussee angelegt. Zwei Dörfer wurden im Laufe des Aufstauens des AKSU FLUSSES überflutet und jeweils am südlichen wie nördlichen Rande des Sees wieder neu errichtet.


Jahrzehntelang wurde der See neben der Stromgewinnung für die Fischzucht „missbraucht„. Vier bis fünftausend Tonnen Fisch jährlich, wurden geerntet. Das und andere Einflüsse hatten die Wasserqualität beeinträchtigt, so das Umweltbehörden eingegriffen haben. Die Fischzucht wurde eingestellt und alle Anlagen dazu beseitigt. Seitdem verbessert sich die Wasserqualität. Schließlich soll der Karacaören See auch der Trinkwasserversorgung dienen.


Es ist ein Naturschutzgebiet. Zum Glück, denn das verhindert einen massenhaften TouristenStrom.

ÖNCÜTRAVEL ist der einzig zugelassene Anbieter von Ausflügen im Bereich des Stausees. Unter enormen Auflagen ist es ihnen erlaubt, Besuchern die fantastische Seelandschaft nahezubringen und ihnen erholsame Stunden und Erlebnisse zu bereiten.

Verständlich, wenn vom Job gestresste Gäste alle viere von sich strecken möchten, dem Alltag entflohen, ist jetzt Ruhe verdient.

Sei es gegönnt.



fortsetzung folgt…

17 Ansichten